24.07.2017, 16.00Uhr, auf diesen Termin haben wir uns schon lange gefreut: Treffen zur Abfahrt zur 54. Europeade in Turku. FINNLAND WIR KOMMEN.

Die Europeade ist das größte europäische Trachten- und Folklorespektakel, das jährlich an wechselnden Orten in Europa stattfindet. Wir sind dieses Jahr das dreizehnte Mal dabei, wenn sich 6.500 Teilnehmer aus ganz Europa zum gemeinsamen Musizieren und Tanzen treffen.

Hambo, Abba und Nudelsalat

Vom 5. Bis 9. August war es wieder so weit: Die Europeade – ein Festival für ca. 6000 Volkstänzer und Musiker aus 26 Ländern – fand im schwedischen Helsingborg am Øresund statt.

Mit jeder zurückgelegten Seemeile auf der Fähre von der dänischen Schwesternstadt Helsingør mit Blick auf das sonnige Helsingborg wuchs die Vorfreude auf die kommenden Tage.

Ein europäisches Sommermärchen

Fünf Tage lang herrschte in der Thüringischen Stadt Gotha Ausnahmezustand. Die Residenzstadt war Gastgeber der 50. Europeade und somit Herberge für 5000 Teilnehmer aus sechsundzwanzig verschiedenen Nationen Europas. Auch der Volkstanzkreis Winsen reiste mit zweiundzwanzig Tänzern und zwei Musikern an, um ein Stück Elbmarsch in das bunte Treiben aus Trachten, Tanz und Musik einzubringen.

Tatzeit: zwischen Samstag 04.02.2012 und Sonntag 05.02.2012

Tathergang: Anstiftung zu stundenlangem, ausgelassenen Tanzen und Musizieren in 34 Fällen

Tatverdächtige: Werner Gronewold, Sabine Richter als Komplizin

Motiv: Verbreitung deutscher und internationaler Tänze

Schon im vergangenen November begannen unsere Planungen für die Fahrt zur 46. Europeade, die vom 22.-26. Juli in Klaipeda (Litauen) stattfand. Es musste geklärt werden, wer mitkommt, Kleinbusse gemietet und Plätze auf der Fähre von Kiel nach Klaipeda gebucht werden. Wir haben uns diesmal für die Fähre entschieden, da viele noch die strapaziöse Busfahrt über die holprigen Pisten in Polen zur Europeade 2004 in Riga im Gedächtnis hatten.